XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Wöhrden

Wöhrden - Inmitten der fruchtbaren Dithmarscher Nordermarsch

Inmitten der fruchtbaren Dithmarscher Nordermarsch befindet sich die Gemeinde Wöhrden. Bereits im 2. Jahrhundert wurde der Ort als Insel erwähnt. Die Besiedlung setzte um 800 ein. Die erste offizielle urkundliche Erwähnung Wöhrdens erfolge im Jahre 1281. Die Anfang des 14. Jahrhunderts errichtete Kirche, welche heute nicht mehr existiert, zählte zu den schönsten Sakralbauten Dithmarschens. Das Zentrum Wöhrdens bildet der Marktplatz. Hier befinden sich die Ende des 18. Jahrhunderts erbaute St. Nicolai Kirche, sowie einige der ältesten Gebäude von Wöhrden. Als ältestes Bauwerk der Ortschaft gilt das Materialienhaus, welches im Jahre 1519 seiner Bestimmung übergeben wurde. Einst lagerten hier Saatkorn, Hopfen oder Honig. Heute dient der aufwendig sanierte Bau Wohnzwecken.

Weithin sichtbar ist die im Jahre 1847 erbaute Holländerwindmühle Germania. Die Windmühle wird heute bewohnt. Wer sich für die Sehenswürdigkeiten von Wöhrden interessiert, kann diese entlang eines Kulturpfades entdecken. In der ländlichen Umgebung sind ruhige und erholsame Ferien garantiert, doch auch für Abwechslung ist gesorgt. So lassen sich von Wöhrden interessante Ausflüge in die umliegenden Ortschaften unternehmen. Das Nordseeheilbad Büsum oder die Kreisstadt Heide sind in wenigen Autominuten zu erreichen. Sehenswert ist auch das Städtchen Meldorf. Die Besichtigung lohnen der Meldorfer Dom und das Dithmarsche Landesmuseum.
 

Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Wöhrden